Besucherzähler

305625
heute61
gestern94
diese Woche548
diesen Monat2364
gesamt305625
Willkommen auf der Startseite
Bolyai-Teamwettbewerb Mathematik PDF Drucken E-Mail

31 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 12 unseres Gymnasiums nehmen in der kommenden Woche am mathematischen Bolyai-Teamwettbewerb teil.

 

 
Böllianer wieder im Vorlesefieber PDF Drucken E-Mail

Am Mittwoch, dem 23.11.16 fand wieder einmal der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am HBG statt.
Aus den vier Klassen wurden jeweils die besten zwei Vorleser gewählt. In zwei Runden mussten die Schüler/innen ihr Können beweisen. Eine Jury bewertete die einzelnen Beiträge. In der ersten Runde wurden Textstellen aus dem eigenen Buch vorgelesen, in der zweiten Runde dann aus einem unbekannten.
Am Ende gewann Nico aus der 6d. Den zweiten belegten Emma (6a) und Charlotte (6b). Über einen dritten Platz durfte sich Leonard (6b) freuen.
Es war für alle Beteiligten ein spannender und emotionaler Wettbewerb, bei dem Ende nur wenige Punkte zwischen den besten Lesern lagen.

 

 
Böllianer geben ein umjubeltes Adventskonzert und verabschieden Schulleiter Ingo Seel PDF Drucken E-Mail

Einen Bogen von Martin Luther zu Phil Collins zu spannen und damit an runde Lebensdaten berühmter Persönlichkeiten zu erinnern, das ist dem diesjährigen Adventskonzert des Heinrich-Böll-Gymnasiums mit hohem künstlerischen Anspruch gelungen. Der Reformator wie der Liedermacher bekamen am Mittwochabend im Festsaal des Stadtmuseums Saalfeld Ständchen aus eigener Feder – der eine in Erinnerung seines Thesenanschlags vor bald 500 Jahren, der andere zum 65. Geburtstag.

 

Laura Sophie Hering, Lena Beyer und Rebekka Heyn sangen dem erst kürzlich verstorbenen Leonard Cohen ein ergreifendes „Hallelujah“, Johannes Köhler, Nico Liam Lahann und Ole Johann Meyer ließen ein Terzett aus der „Zauberflöte“ im 225. Jahr nach Mozarts Tod „so herrlich“ erklingen und Toni Hölzel verband mit seiner Rezitation von Rilkes „Wunderweißen Nächten“ den 90. Todestag des Dichters mit der Adventszeit.

Auch Tim Giebes Gesang über „Die Könige“ griff ein Weihnachtsthema auf, ebenso wie viele traditionelle und nicht so bekannte Weisen, die aus bis zu 200 Kehlen erklangen, wenn der Jugend- und der Kinderchor gemeinsam auf der Bühne standen.

 

Temperamentvoll-tänzerisch darf es auch im Advent zugehen. Das zeigten Elisabeth Müller und Dominik Schellhorn in einem zu Recht bejubelten Violin-Klavier-Duett, Pianistin Marleen Lahann, Leoni Michel am Cello, Leon Schwalbe als Organist, Marlene Schubert am Klavier, Solotänzerinnen und Tanzgruppen, die Tschaikowskis „Nussknacker-Suite“ neu interpretierten. Schließlich flog sogar ein Schneeball aus dem „Winterwonderland“ ins Publikum, das trotzdem begeistert applaudierte.

 

Mit dem „Gesang“ des in Rudolstadt gebürtigen Dichters Wolf Wondratschek brach Rezitator Toni Hölzel mit allzu heimeliger Vorfreude-Stimmung und erzählte von Krieg, Leid, Flucht und Hunger in der Welt. Die „großen Veränderungen“ der Gegenwart, die „Unruhe“ erzeugen, hatte Anton Heller schon zu Beginn des abendfüllenden Konzerts angesprochen. Bei der Frage nach Bleibendem, nach Menschlichkeit, Liebe, Frieden und Verantwortung, böten „Wort und Kunst Chancen, Räume der Begegnung zu eröffnen“, sagte er und erinnerte daran, dass die Weihnachtsgeschichte, die das Abendland präge, aus dem Morgenland stamme. Keinen auszugrenzen, Hungernden und Leidenden zu helfen, forderte schließlich auch der Jugendchor mit bedrückender Intensität in dem Song „Milch“ aus dem Totentanz-Musical „Elisabeth“ von Sylvester Levay.

 

Bevor alle Zuhörer mit einem Adventskanon auf den Lippen in die Vorweihnachtszeit aufbrachen und das Lehrerehepaar Witta und Jürgen Franke mit viel Applaus und Jubel als „Herz und Kopf“ dieses beeindruckenden Abends, so der Schulleiter Ingo Seel, gefeiert wurde, verabschiedete Landrat Marko Wolfram (SPD) Seel und dankte ihm für seine jahrelange Arbeit, die „das Heinrich-Böll-Gymnasium profiliert und der Schule einen guten Ruf weit über die Landkreisgrenzen hinaus beschert hat.“ 

 

Der Chor unter Leitung von Musiklehrer Jürgen FrankeLandrat Marco Wolfram verabschiedet den langjährigen Schulleiter Ingo Seel

 
Anmeldung am Gymnasium PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 30. November 2016 um 10:13 Uhr

Liebe Eltern,

 

hier finden Sie Informationen zur Anmeldung am Gymnasium, insbesondere zum Schnupperunterricht, zum Tag der offenen Tür, zu den wichtigen Terminen und Unterlagen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so können Sie gern per E-Mail, Telefon oder persönlich Kontakt aufnehmen.

 

Das Kollegium des Heinrich-Böll-Gymnasiums Saalfeld

 

 

Für den Download der Dokumente klicken Sie einfach auf das Vorschaubild.

 

 

 

 


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 05. Januar 2017 um 12:19 Uhr
 
ankara otel fiyatları ankara ucuz otelleri otel ankara yatak örtüleri